Zur Karte wechseln signet

← zurück zum Blog

Vorschau_Stadtplan_Pirna.jpg

Stadtplan zur jüdischen Geschichte in Pirna

Jüdisches Leben in Pirna war sehr vielschichtig. Wir haben einen Stadtplan erarbeitet, der zeigt, wo und wie Jüd*innen in der Pirnaer Altstadt gewohnt und gearbeitet haben. In der Pirnaer Altstadt gibt es nur ein Gedenkzeichen, das an jüdische Geschichte erinnert. Dieser Stadtplan möchte das Leben jüdischer Menschen sichtbar machen - an sie erinnern.

Sie werden in Pirna vergeblich nach einer Synagoge, einer Mikwe (Tauchbad) oder einem Gemeindezentrum suchen. Für solche Einrichtungen gibt es keinerlei Hinweise. Gläubige Jüd*innen mussten zur Ausübung ihres Glaubens nach Dresden ausweichen. Auch außerhalb der Altstadt lebten Pirnaer Jüd*innen, so zum Beispiel auf der Breiten Straße oder auf der anderen Elbseite in Pirna Copitz.

Einen detaillierteren Einblick in die jüdische Geschichte Pirnas gibt Ihnen die Ausstellung „Jüdisches Leben in Pirna und der Sächsischen Schweiz“.